Einführung in Krisenkommunikation (Online-Workshop)

Illustration: Papierboote auf Meereswellen

Krisen lauern in unserer bewegten Welt überall, insbesondere auch in öffentlichen Einrichtungen, Behörden, Stiftungen etc. Als Krise werden im Kontext dieses Seminars alle Ereignisse angesehen, die Ihre Einrichtung bedrohen und ihr dauerhaft Schaden zufügen können. Krisen treten meist überraschend auf und bergen die Gefahr, eine hohe Eigendynamik zu entwickeln. Deshalb ist es wichtig, diese schnellstmöglich zu erkennen und zu handeln.

Krisenkommunikation dient dazu, einerseits Krisen zu bewältigen, andererseits aber auch deren Eintreten mit präventiven Maßnahmen effektiv vorzubeugen. Ist die Gefährdungssituation bereits eingetreten, dient die Krisenkommunikation dazu, das Ausmaß möglicher Schäden einzugrenzen. Eine im Vorfeld klar abgestimmte und für alle Mitarbeitende Ihrer Einrichtung transparente Kommunikationsstrategie hilft, Krisen besser in den Griff zu bekommen.

Social-Media-Kanäle, Bewertungsportale, Blogs und weitere digitale Plattformen geben heutzutage jedem die Gelegenheit, seine Meinung mit einem großen Nutzerkreis zu teilen. Deshalb ist es für jede Einrichtung von großer Bedeutung, sich im Rahmen der Krisenkommunikation auch mit dieser Form der Meinungsäußerung zu beschäftigen und sich ihr zu öffnen. Nur wer präsent ist, kann präventiv aktiv werden, Krisenherde rechtzeitig erkennen und adäquat gegensteuern.

Alle genannten Aspekte werden im Online-Workshop aufgegriffen.

Zielgruppe

Führungskräfte in In- und Ausland

Lernziele

  • Die Teilnehmer:innen lernen Krisen zu analysieren
  • Sie können Krisen und Konflikte anhand ihrer Charakteristika differenzieren und zuordnen
  • Sie lernen die Dos und Don’ts der Krisenkommunikation
  • Sie können Interviews und Gespräche mit Kolleg:innen in Krisen zielorientiert führen

Inhalte

  • Kennzeichen von Krisen
  • Phasen des Krisenmanagements
  • Bedeutung und wesentliche Elemente von Kommunikation
  • Einordnung der Krisenkommunikation
  • Besonderheiten und Prinzipien der Krisenkommunikation
  • Ziele der Krisenkommunikation
  • Krisen-Präventionsplan
  • Case Studies – Analyse von Fallbeispielen (u. a. auch der Teilnehmenden)
  • Community Management (CM),
  • Mit CM Krisen auf Facebook und Co. vermeiden und entschärfen
  • Umgang mit Trollen, sachlicher Kritik und problematischer Kritik
  • Umgang mit strafrechtlich Relevantem
  • Weitere Informationen und Diskussion offener Fragen

Dozentin

Verena Hertel ist Arbeits- und Organisationspsychologin (M. A.), Moderatorin, Beraterin, Personal Coach und neben anderen Qualifizierungen auch Fachbuchautorin. Sie schreibt über sich selbst: »Ich komme gerne auf den Punkt.«

Frau Hertel studierte Mathematik, Geographie, Evangelische Theologie sowie Arbeits- und Organisationspsychologie, war langjährige Schulleiterin, ist Inklusionsberaterin und hat einen Lehrauftrag in einem Masterstudiengang an einer privaten Hochschule für Gesundheitsberufe in Köln.

Dauer

Ein oder zwei Tage

Ansprechpartner*innen für Inhouse bzw. Gruppenbuchungen

Foto: Peter Reißer, dbb akademie GmbH

Peter Reißer
E-Mail: peter.reisser@dbbakademie.eu
Telefon: 03644 555757
Fax: 03644 558631

Foto: Rita Genz, dbb akademie GmbH

Rita Genz
E-Mail: r.genz@dbbakademie.de
Telefon: 0228 8193-345

Unsere digitalen Formate im Überblick

Auf der Seite Unsere digitalen Formate erläutern wir den Unterschied zwischen den Methoden Blended Learning, Web-Seminar und E-Training.

Schreiben Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.