11 Jahre, ein Wechsel und neue Ideen

Gruppenfoto Treffen dbb akademie im Dezember 2022

Holger-Michael Arndt, Rita Genz, Helmuth Wolf, Anke Weigend, Marc-Oliver Steuernagel, Dino André Schubert, Monique Schubert, Hans-Joachim Rieger, Gudrun Lade, Marion Eilts, Nataliia Klochanina (von links nach rechts), Armin Briatta (hinter der Kamera)

Nach dem Schreibworkshop mit Dr. Annika Lamer (wir berichteten) versammelte sich am selben Abend eine gut gelaunte und teils von weit her angereiste Gesellschaft zum adventlichen Essen in der Grünberger Straße in Friedrichshain: Mitarbeiter:innen, Dozent:innen, Berater:innen und Unterstützer:innen der dbb akademie.

Trüber Werner, üppige Knödel und andere, der Jahreszeit angemessene Speisen sorgten für einen entspannten Abend – wer hätte es anders erwartet?

Am nächsten Morgen blickten wir dann detaillierter auf das vergangene Jahr und besprachen Ideen fürs kommende. Zugeschaltet per Zoom waren alle, die sich nicht auf die Abenteuerreise mit der Bahn eingelassen hatten.

Wir danken Hans-Joachim Rieger

Der Wechsel zuerst: Hans-Joachim Rieger – auf dem Foto der Achte von links, Geschäftsführer der dbb akademie GmbH seit deren Gründung, Ur-Heiner und Freund portugiesischer Lebensart –  wird sich ab Januar 2023 anderen Aufgaben widmen.

Ein Grund, ihm an dieser Stelle zu danken:

Danke für Deine stets unkonventionellen Ideen! Dafür, dass Du ausgetretene Pfade verlassen hast! Danke fürs Einfach machen und für das immer offene Ohr! Danke, dass du unseren Horizont immer wieder erweitert hast! Danke für das Vertrauen, das Du in uns gesetzt hast!

Foto: Holger-Michael Arndt, Hans-Joachim Rieger und andere

Hans-Joachim Rieger (links), Holger-Michael Arndt (rechts) und Kolleg:innen

Willkommen, Holger-Michael Arndt

Holger-Michael Arndt – hier rechts im Bild – wird Hans-Joachim Rieger ablösen.

Geboren in Berlin, als Rechtsanwalt zugelassen in Düsseldorf und anders als Rieger eher Schweden zugetan, wird er die Geschicke der dbb akademie GmbH ab Januar verantwortungsvoll leiten. Zusätzlich zu seinen anderen Aufgaben:

Den meisten Kolleg:innen ist er seit Jahren bekannt als Dozent und Geschäftsführer der CIVIC GmbH (Institut für internationale Bildung). Sie schätzen seine menschliche Art und die passenden Prisen Humor, mit der er seine Arbeit würzt.

Kurz: Wir freuen uns, ihn für diese Aufgabe gewonnen zu haben: Vieles wird bleiben, Vieles neu dazu kommen, Einiges ausgebaut werden, wie zum Beispiel das im letzten Jahr geschaffene Kompetenzzentrum Anti-Korruption.

Willkommen, Holger-Michael Arndt!

Foto: Marc-Oliver Steuernagel, Holger-MIchael Arndt und Peter Reißer

Marc-Oliver Steuernagel, Holger-MIchael Arndt und Peter Reißer

Blick zurück und nach vorn

Genug der Dankesreden und Vorschusslorbeeren:

Wir freuen uns, dass die Zahl der Präsenzseminare im letzten Jahr wieder gestiegen ist und dass auch Trainings im Ausland wieder vor Ort stattfanden. So führten wir für die GIZ mehrere Trainings in Georgien durch, im Rahmen des Regionalfonds Verwaltungsreform in der Östlichen Partnerschaft II, als bisher letztes zum Beispiel das Training für Coaching in Tiflis.

Immer beliebter werden auch unsere Projekte, die erst auf den zweiten Blick der Bildung dienen: Die Aktive Mittagspause mit Yoga zog im Herbst noch mehr Teilnehmer:innen an als im letzten Jahr. Wir weden Sie übrigens bis zum Ende der kalten Jahreszeit fortsetzen, konkret bis Ende März.

Positiver Resonanz erfreut sich nach wie vor unsere Reihe Talent des Monats: Elf Künstlerinnen und Künstler haben wir bisher dort vorgestellt. Besonders berührt hat uns das liebevolle Feedback der aus Irland stammenden Künstlerin Mary O’Connor, die auf der Discovery Art Fair in Köln gut verkaufen konnte – ein paar Tage nachdem wir den Artikel über sie veröffentlicht hatten.

Wir bleiben dabei: Bildung besteht nicht allein darin, Seminare abzuhalten und zu lehren. Manchmal funktioniert sie subtiler. Einfach, indem sie den Horizont erweitert.

Neue Themen und Formate im nächsten Jahr

In 2023 werden wir neue Themen ins Programm aufnehmen oder stärker in den Mittelpunkt stellen, und es wird neue Formate geben.

Themen

  • Nachhaltigkeit
  • Digitalisierung
  • Integrität, Antidiskriminierung
  • Coaching

Formate

Es gibt immer mehr Teilzeitkräfte im öffentlichen Dienst. Deshalb werden wir verstärkt Halbtages-Seminare anbieten. Gute Erfahrungen haben wir jetzt schon mit unseren »Nuggets« gemacht, den 60- oder 90-minütigen Kurzformaten. Diese könnten auch außerhalb der Arbeitszeit stattfinden, zum Beispiel abends.

Bilden schützt – bleiben Sie uns treu!

Viele andere Dinge haben wir bei unserem Treffen Anfang Dezember besprochen und geplant. Manche sind nur für Interne interessant. Wenn Sie unsere Website ab und an wieder besuchen oder den Newsletter der dbb akademie abonnieren, steigt allerdings Ihre Chance, für Sie relevante Neuigkeiten rechtzeitig zu erfahren.

Zum Jahresende

Allen Kund:innen, allen Mitarbeiter:innen und Freund:innen wünschen wir friedvolle Weihnachten und einen Guten Start ins Neue Jahr. Bleiben Sie uns treu. Und unserem Motto: Bilden schützt!

Schreiben Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.