Unsere digitalen Formate: Blended Learning, Webinare und E-Training

Kreidetafel Aufschrift Blended Learning

Blended Learning

Im Blended Learning verbinden wir digitale Phasen mit Präsenzphasen vor Ort. Die Dauer und die Platzierung der Phasen kann je Thema variieren und ist vom jeweiligen didaktischen Ziel abhängig.

Blended Learning ist für beide nachfolgenden methodischen Online-Formen nach Kundenwunsch individuell gestaltbar.

Für die Selbstlernphasen können auf Wunsch ergänzend Lernprogramme mit spezifischer inhaltlicher Ausrichtung hinzugebucht werden.

Grafik zu Webinaren

Webinare

Webinare sind unsere digitalen Kurzformate, die unterschiedliche Ziele verfolgen. Ein Webinar dauert in der Regel 90 Minuten (mit entsprechenden Pausen auch 2 × 90 Minuten).

Webinare eigenen sich beispielsweise

  • als ersten Einstieg in das digitale Lernen
  • als schnelles „Update“ zu begrenzten Rechts- und anderen Themengebieten
  • als Informationsveranstaltung im Voraus und Kurzabriss eines buchbaren Präsenzseminares
  • als Vorbereitung eines gebuchten Präsenzseminares, um dies z. B. zeitlich zu komprimieren
  • als Nachbereitung eines besuchten Seminares, um z. B. den Transfer des Erlernten zu sichern

Eine Übersicht unserer Angebote finden Sie unter der Rubrik Webinare.

Illustration: Komapss, Ziel E-Learning

E-Training

Unsere E-Trainings sind komplexer und vergleichbar mit einem Präsenzseminar. Die geschlossene Vermittlung eines umfassenden Inhalts steht hier im Vordergrund.

Im E-Training wird im Rahmen einer Tagesveranstaltung über verschiedene und sich ergänzende methodische Wege, z. B. über Input- und Aktivierungsphasen, über den Einsatz von Medien und gegebenenfalls Gruppenarbeit ein Seminarthema online erarbeitet.

Seminare am Bildschirm bringene spezifische Formen der Belastung mit sich (hohe Konzentration und Fokussierung). Deshalb umfasst ein E-Training maximal fünf Zeitstunden am Tag.

Unsere E-Trainings werden gezielt immer wieder „aufgebrochen“: durch Aktivierung, Einzel- und Gruppenarbeit, durch Pausen, Analysen und Transfer. Das soll den Lerneffekt nachhaltig sichern.

Bei umfangreichen Themen kann es zur zeitversetzten modularen Reihung von E-Trainings kommen, die sich inhaltlich ergänzen und aufeinander aufbauen.

In unseren E-Trainings kommt es zu deutlich mehr Austausch zwischen den Teilnehmenden und Kontakt mit den Dozenten als in den kürzeren Webinaren. Entsprechende Tools (Whiteboards, Chats etc.) sind auf der von uns genutzten Plattform vorhanden.

Bei der Umsetzung unserer Digital-Learnig-Angebote steht der Kundenwunsch für uns an erster Stelle. Beschreiben Sie uns, was für Ihr Haus am besten passt! Wir finden eine passende Lösung.

Unser didaktischer Ansatz

Wir stellen Ihnen hier eine pdf-Datei zum Download bereit mit dem ausführlichen Konzept unseres didaktischen und methodischen Ansatzes:

Didaktik und Methodik in der Erwachsenenbildung – Leitlinien und Handreichungen zum E-Training (pdf, 302 KB)

Technische Voraussetzungen

Unsere Kunden benötigen für die Umsetzung pro Teilnehmenden ein digitales Endgerät (PC, Laptop, Smartphone) mit Kamera, Lautsprecher und Mikrofon.

Vorrangig bieten wir die Lernformen über das Tool Adobe Connect an – in einem virtuellen Seminarraum der dbb akademie.

Die Installation muss barrierefrei laufen können, das bedeutet: Firewalls oder Router dürfen den Port 1935 (RTMP) nicht blockieren. Dies kann vorab von der jeweiligen IT-Abteilung geklärt und gegebenenfalls ermöglicht werden.

Sie möchten mit einer Plattform arbeiten, die bei Ihnen schon aktiv genutzt wird?

Fragen Sie einfach an, wir werden Ihrem Wunsch soweit es möglich ist nachkommen.

Unsere Ansprechpartner

Peter Reißer
E-Mail: peter.reisser@dbbakademie.eu
Telefon: 03644 555757
Fax: 03644 558631
Rita Genz
E-Mail: r.genz@dbbakademie.de
Telefon: 030 4081-6522