Selbstmarketing

Kompetenz allein hilft nicht bei der Karriere – Selbstmarketing über digitale Instrumente

Internationalen Studien und Umfragen unter Headhuntern zufolge hat Fachkompetenz nur einen Anteil von etwa 10 Prozent daran, wie unsere Karriere verläuft. Unser Image beeinflusst die Karriere zu 30 Prozent und unsere Bekanntheit sogar zu 60 Prozent.

Fleiß allein reicht also nicht, um beruflich aufzusteigen.

Auch „lautes Trommeln“ gehört dazu – und das kann man lernen

Selbstmarketing wird in der modernen Arbeitswelt immer wichtiger. Zum einen um sich von anderen abzuheben, zum anderen um den eigenen „USP“ („Unique Selling Point“, also das Einzigartige) in der Außendarstellung bewusst in den Vordergrund zu bringen. Was u.a. wichtig ist, weil Personalverantwortliche oftmals nicht mehr als 60 Sekunden pro Bewerber investieren (können).

Im Gegensatz zu anderen Seminaren und Workshops zum Thema Selbstmarketing soll der Focus auf Tools und Techniken der Digitalen Medien gesetzt werden. Die Dozentin ist als „Digital Native“ und leidenschaftliche „Selbst-Vermarkterin“ authentisch und kompetent im Thema.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an alle, die bislang noch nicht mit dem Thema Selbstmarketing in Berührung gekommen sind und gern mehr über Möglichkeiten und Tools im digitalen Zeitalter wissen möchten.

Teilnahme

Wünschenswert ist die Bereitschaft zur aktiven Teilnahme.
Das Seminar ist auf sechs bis zwölf Teilnehmer angelegt.

Seminarziele

Das Seminar möchte sich allgemein mit der Bedeutung von Selbstmarketing im beruflichen Kontext beschäftigen. Warum und wofür ist es wichtig sich selbst zu „vermarkten“, mit welchen Mitteln gelingt es usw.

Die Teilnehmer sollen unterschiedliche Maßnahmen des Selbstmarketing kennenlernen – klassische, aber eben auch spezifisch digitale Tools – und für sich einen persönlichen „Fahrplan“ erarbeiten. So kann auch der Erfolg des Seminars zu einem späteren Zeitpunkt überprüft werden.

Themen

  • Grundlagen Marketing
  • Individuelle Standortbestimmung; Rollenlandschaft
  • Mein „USP“ – Analyse und Reflektion
  • Wer bin ich und wenn ja wie viele?
  • „Digital Native“ Zeitalter – „was ist drin für mich“?
  • Klassische Tools Selbst-Marketing
  • Social Media Selbst-Marketing: Tools im Praxis Check
  • Persönlichen Fahrplan entwickeln

Methoden

Besonderen Wert wird im Seminar auf methodische und didaktische Vielfalt gelegt. Neben theoretischem Input und individueller Reflexion ist Zeit für Praxistransfer eingeplant.

Dozentin

Portraitfoto Dr. Sabine Hahn

Dr. Sabine Hahn

Dr. Sabine Hahn (Magister Artium) fand 2003 als studierte Geisteswissenschaftlerin in London einen Quereinstieg in ihre Karriere in der Computer- und Videospieleindustrie. Bis Ende 2013 hatte sie unterschiedliche Sales & Marketing Positionen im Management inne, zwischenzeitlich verantwortete sie als „Sales & Marketing Director Mobile“ bei Electronic Arts in Deutschland ein Team und sammelte prägende Erfahrungen als Führungskraft. Dr. Sabine Hahn promovierte an der Universität Köln und ist als freie Dozentin sowie als selbständige Trainerin und Business Coach im Bereich Führungskräfte Entwicklung tätig.

Dauer

Ein bis zwei Tage.

Inhouse-Seminar

Diese Veranstaltung bieten wir Ihnen als Inhouse-Seminar. Haben Interesse an einer Durchführung in dieser Form? Dann unterbreiten wir Ihnen gern ein Angebot.

Sollten sich lediglich Einzelinteressenten melden, werden diese in eine Warteliste aufgenommen und erhalten bei ausreichender Anzahl in Abhängigkeit konkreter Umsetzungsbedingungen (Schulungsort und Terminmöglichkeiten) ein späteres Angebot.

Ansprechpartner

Peter Reißer
E-Mail: peter.reisser@dbbakademie.eu
Telefon: +49 3644 555757
Fax: +49 3644 558631