Personalhaushalt in Theorie und Praxis

Foto: Würfel auf Münzen

Zielgruppe

  • Sachbearbeiter/innen bzw. Sachgebietsleitungen aus den Bereichen Personal, Organisation und Finanzen, Personalratsmitglieder, Gleichstellungsbeauftragte
  • Personen, die sich mit Fragen des Personalhaushalts befassen und die bereits über Grundkenntnisse des Haushaltsrechts verfügen

Seminarziele

Die Teilnehmenden

  • erlernen fachkundig strukturiert die rechtlichen und verwaltungsmäßigen Grundlagen des Personalhaushaltes des Bundes gemäß BHO
  • trainieren anhand ihrer Praxisbeispiele einschließlich gemeinsamer Reflexion
  • nutzen die Möglichkeit, sich über die Grenzen ihrer eigenen Handlungsfelder und Funktionsgrenzen hinweg aus dem Fokus Haushalt, Personal, Organisation, Personalratsmitglieder und Gleichstellungsbeauftragte untereinander auszutauschen

Seminarschwerpunkte Tag 1

  • Begrüßung und Vorstellen Ablauf der beiden Seminartage

    • Vorstellungsrunde
    • Erwartungsabfrage
    • Gemeinsamer Einstieg ins Thema Personalhaushalt
  • Haushaltsgrundlagen und Haushaltsführung

    • Bedeutung und Wirkung des Personalhaushaltes als Instrument des Personalmanagements
    • Organisatorische Aspekte in der Personal- und Stellenbewirtschaftung
    • IT-gestützte Prozesse in der Personal-/Organisationsarbeit und Stellenbewirtschaftung
    • Der Personalhaushalt im Kontext Personalbedarfsermittlung und Haushaltsplan
  • Haushaltsgrundlagen und Haushaltsführung

    • Grundlagen, Gliederung und Systematik des Haushalts
    • Der Beauftragte für den Haushalt
    • Haushaltsführung
    • Planstellen/Stellen
    • Leerstellen
    • Projektstellen
    • AT-Verträge
  • Haushaltsgrundlagen und Haushaltsführung

    • Kleingruppenarbeit anhand Praxisfällen
    • Fortsetzung Haushaltsführung
    • Planstellen/Stellen
    • Leerstellen
    • Projektstellen
    • AT-Verträge

Seminarschwerpunkte Tag 2

  • Fortsetzung Haushaltsführung

    • Haushaltsvermerke
    • Ku-/kw-Vermerke
    • (Unterjährige) Stellenbewirtschaftung
    • Auswirkung vorläufiger Haushaltsführung
  • Haushaltsaufstellung

    • Top-Down-Verfahren
    • Haushaltskreislauf
    • Ressortkonzepte
    • Budgetverantwortung
    • Stellenanmeldungen Personalausgaben
    • Vom Voranschlag zum Regierungsentwurf
  • Haushaltsaufstellung

    • Fortsetzung
  • Parlamentarisches Verfahren

    • Das Haushaltsgesetz
  • Rechnungsprüfung

    • Kleingruppenarbeit anhand von Praxisbeispielen
  • Rechnungsprüfung

    • Fortsetzung Kleingruppenarbeit und interne Reflexion Themenspeicher
    • Auswertung der Veranstaltung
    • Gemeinsame Reflexion

Hinweis zur Methodik

Neben den rechtlichen Inhalten Personalhaushalt laut BHO und zu beachtender beamtenrechtlicher Bestimmungen werden ergänzend im Rahmen der Veranstaltung

  • ein Themenspeicher mitgeführt und
  • eine Fotodokumentation der erarbeiteten Handlungsfelder durch die Trainerin erstellt und im Nachgang zugesandt.

Diese Vorgehensweise hat sich erfahrungsgemäß bei den Inhouseveranstaltungen im Hinblick der oben genannten Zielsetzungen bewährt.

Trainerin: Kerstin Magnussen

Foto: Kerstin Magnussen

Kerstin Magnussen, Foto: Susanne Dommers, beachtenswert fotografie

Kerstin Magnussen ist Beraterin, Trainerin und Autorin, Betriebswirtin, Verwaltungsfachwirtin, Personal-Fachkauffrau und zertifizierte Projektmanagement-Fachfrau. Sie verfügt über langjährige Verwaltungserfahrung. Mehr auf ihrer Website www.kerstin-magnussen.de.

Termine

Bitte wenden Sie sich wegen Terminen bzw. einem Angebot zur Inhouse-Schulung direkt an uns.

Ansprechpartnerin

Käthe Kupke
Tel. 030 4081-6544
E-Mail: kaethe.kupke@dbbakademie.eu

Optional zusätzlicher 3. Seminartag

  • Vertiefung der Seminarinhalte laut Angebotsanfrage unter Einbindung der Erfahrungen und Erkenntnisse aus den ersten beiden Seminartagen (Themenspeicher)
  • Ihre Themen, die sich als relevante Handlungsfelder in der weiteren Umsetzung nach ca. 2–3 Monaten ergeben